21 Franzosen aus unserer französischen Partnerstadt Angoulême weilen vom 6. bis zum 11. Dezember 2018 unter uns: Unter dem Motto „Hildesheim im Advent“ stellen wir ihnen den Zauber des vorweihnachlichen Hildesheim vor: den Weihnachtsmarkt mit Glühwein und seiner eigentümlichen Atmosphäre sowie ein adventliches Konzert in St. Andreas, neben den traditionellen Programmpunkten wie Stadt- und Domführung sowie Empfang im Rathaus.

Am Montag kommt es zu einer Premiere: Zu Ehren unserer französischen Gäste lässt das Glockenspiel des Rathauses zum ersten Mal die „Marseillaise“ erklingen. Außerdem wird der Kanon „Viva la musica“ von Deutschen und Franzosen gemeinsamen mit verändertem Text, nämlich auf unsere Städtefreundschaft gemünzt, intoniert. Wie im vergangenen Jahr in Angoulême begleitet uns Radio Tonkuhle während unserer Unternehmungen.

Vor dem Wochenende in den Hildesheimer Gastfamilien erfolgen Ausflüge in unsere geschichtsträchtigen Nachbarstädte Goslar und Braunschweig mit jeweiligen Stadtführungen und Weihnachtsmärkten, Dom, Kaiserpfalz und Bergwerksmuseum. Zum Abschluß treffen sich Deutsche und Franzosen zu einem gemeinsamen Mahl, kreiert und kredenzt von angehenden Köchen und Gastronomen der Walter Gropius-Schule.

Mit diesem Besuch der Franzosen in Hildesheim setzen wir in Zeiten der Abgrenzung und des Selbstbezugs ein Zeichen gelebter Völkerfreundschaft und internationaler Zusammenarbeit.
Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!