„Von drauss’ vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr! ….“
Das Gedicht von Theodor Storm kennen wir alle.
Und was gehört zu Weihnachten dazu? Na?
Geschenke natürlich!

Deshalb schlagen wir vor, dass wir uns bei unserem unseren diesjährigen Jahresabschluss am 14. Dezember gegenseitig etwas schenken. Da Weihnachten ja das Fest der Nächstenliebe ist, wollen wir das nicht nur gegenseitig tun, sondern auch Bedürftige beschenken. Beides zusammen können wir mit einer Weihnachtstombola schaffen.

Dazu bitten wir jeden Teilnehmer des Weihnachtsessens, drei oder vier Gegenstände mitzubringen, über die andere Teilnehmer freuen könnten. Diese sollten - wie es sich für Weihnachtsgeschenke gehört - verpackt sein.

Am Abend bieten wir dann die Lose an: ein Los für zwei Euro oder zum Schnäppchenpreis von fünf Euro für drei Lose. Der Erlös soll als Spende an das gemeinnützige Hilfswerk SOS Kinderdorf e.V. gehen.

Hinweis: Jeder Teilnehmer entscheidet mit, ob es Nieten gibt oder nicht. Es werden insgesamt 60 Lose für die fünfzehn Teilnehmer vorbereitet sein. Wenn jeder vier Gegenstände mitbringt, wird es keine Nieten geben und jedes Los gewinnt.